Raspberry-Chocolate Cake!

Ich melde mich nun auch endlich mal wieder. Dieses Mal mit einem Rezept – weder kalorienarm noch fettfrei. Aaaaaaber Ausnahmen bestätigen ja nur die Regel, habe ich Recht? Vor allem der 18. Geburtstag meiner Schwester verdiente einen Kuchen, der sich sehen lässt!
Auf dem Bild seht ihr die Himbeer-Schokoladen Torte, die ich für sie gebacken habe. Ich backe unfassbar gerne, nur bin ich

dabei nicht immer so erfolgreich. Deswegen war ich natürlich umso glücklicher, dass diese mir mehr als gelungen ist. Ich habe mich durchs Internet gelesen und einige vielversprechende Rezepte kombiniert: Das Ergebnis ist ein luftiger Schokoladen-Boden mit leckerer Himbeer-Sahne-Creme!

 

Happy Birthday!

Für den Teig:
3 Eier
130g Zucker
1 Packung Vanillezucker
150ml Milch
130ml Pflanzenöl (geschmacksneutral)
40g Kakaopulver
12g Backpulver
180g Mehl
1 Prise Salz

Für die Creme zwischen den Böden:
200g  Himbeeren (frisch oder tiefgekühlt)
130g Schmand
55g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 Päckchen Gelantinepulver (20g, kalt löslich)
130g Schlagsahne

Für die Dekoration 
Himbeeren (davon 75g tiefgekühlt, einige frische, zum oben drauf setzen, sind natürlich auch nicht schlecht)
1 Päckchen Vanillezucker
200g Schlagsahne
1 Päckchen Sahnesteif
Raspelschokolade

1. Den Ofen auf 180° Umluft vorheizen. Eine Springform vorbereiten und einfetten.

2. Für den Teig zunächst Eier, Zucker und Vanillezucker schaumig schlagen, Milch und Öl hinzugeben und glatt rühren. Kakao, Mehl, Backpulver und Salz in einer Schüssel vermengen und nach und nach unter den Teig rühren (am Besten reinsieben).
3. Den Teig in die Springform geben und ca. 40 Minuten backen. Währenddessen die Himbeeren auftauen lassen.
4. Den fertigen Boden abkühlen lassen, später die Springform entfernen, weiter abkühlen lassen.
5. Während der Boden abkühlt die Creme vorbereiten. Dazu Himbeeren, Schmand, Zucker und Vanillezucker pürieren. Das Gelantinepulver (nach Packungsanleitung) einrühren, Seihne steif schlagen und unterheben.
6. Wenn der Boden vollkommen abgekühlt ist, kann er durchgeschnitten werden. Ich mache es immer von  Hand es gibt aber auch verschiedene Tools, mit denen man garantiert gerade schneidet (hier ein Beispiel). Den unteren Boden auf einem Kuchenteller platzieren, später wird der Kuchen dafür zu schwer sein. Den Tortenring darum schließen, so ist es einfacher, ihn ordentlich einzustreichen. Die Creme darauf verteilen und die zweite Hälfte des Bodens darauf setzen. Mindestens eine Stunde kalt stellen.
7. Den Tortenring lösen. Zum Verzieren 75 g Himbeeren mit Vanillezucker pürieren. Sahne mit Sahnefestiger steif schlagen und die pürierten Beeren unterheben. Das Ganze dann nur noch auf der Torte verteilen. Um das ganze noch zu toppen, habe ich einige frische Erdbeeren im Kreis darauf angeordnet und geraspelte Schokolade darüber verteilt.

Viel Spaß beim Ausprobieren!
Eure Elli

Schreibe einen Kommentar