Cauliflower is Fluffy and cabbage is green

Wenn es mittags mal schnell gehen muss… – kommt dieses Rezept vermutlich nicht in Frage. Schmeckt aber trotzdem super. Wenn das Gemüse einem mal wieder zu den Ohren rauskommt – warum nicht einfach als Schnitzel verkleiden? Gemüse Schnitzel sind im Internet weit verbreitet. Hier kann man wohl eher von Nuggets sprechen – Blumenkohl Nuggets. Dazu gab es bei mir heute aus dem Ofen: Möhren und Kartoffeln, dazu ein Kräuterquark und das Mittagessen war komplett. Hier die Rezepte, ich nehme es mit Mengenangaben meist nicht so genau und in der Küche lautet mein Motto stets: „immer nach Gefühl und immer wieder probieren“. Das kann ich auch euch beim Nachkochen nur empfehlen, ein paar ungefähre Angaben schreibe ich trotzdem dazu.

Für die Blumenkohlnuggets (ungefähr 9 Stück): 
1/2 Blumenkohl
2 EL geriebener Käse
1 Ei (Panieren geht auch ohne Ei, Tipps findet man überall im Internet ein Beispiel: Sojamilch und Mehl statt dem Ei, das Paniermehl hält genauso gut)

Paniermehl

Für Möhrenchips & Kartoffelecken: 
Beliebig viele festkochende Kartoffeln, also so viele wie sonst
Das gleiche gilt für die Möhren
Pflanzenöl, Paprikapulver (edelsüß), Oregano, Thymian, Paniermehl, Rosmarin, Salz & Pfeffer

Den Ofen auf 200°C vorheizen. Kartoffeln und Möhren schälen. Die Kartoffeln je nach größe vierteln oder achteln, sodass angemessen große Kartoffelecken daraus werden. Die Möhren der Länge nach in relativ dünne „Scheiben“ schneiden. Beides auf einem Blech oder in einer Auflaufform verteilen.
Jetzt beginnt der ganze Spaß: Das Öl darüber geben, mit Salz und Pfeffer würzen, dann großzügig das Paniermehl, aber vor Allem das Paprikapulver darüber streuen – dann wird es so richtig schön kross. Der Rest ist dann ganz einfach Geschmacksache, wie viel Thyian, Oregano oder Rosmarin es seien soll, wird am Ende jeder selbst am Besten entscheiden können 🙂
Das ganze geht dann in den Ofen, ich probiere nach einer halben Stunde gerne mal (aber auch eher schon), wenn die Kartoffeln schon angenehm durchgegart sind, stelle ich den Ofen gerne auf Grill um, damit es eine leckere Kruste gibt.
Währenddessen den Blumenkohl in gesalzenem Wasser kochen (10-15 Min). Den gekochten Blumenkohl abschütten und möglichst gut entwässern, desto trockener er nachher ist, desto besser lassen sich die „Nuggets“ formen.
In einer Schüssel die Röschen mit einer Gabel zerdrücken und Ei und Käse unterrühren.
Etwas Paniermehl auf einen Teller geben. Mit den Händen aus der Masse „Nuggets“ in der gewünschten größe Formen und im Paniermehl wälzen. Das ganze nur noch anbraten und fertig sind die Nuggets!

Buon Apetit und lasst mich wissen, wie es mit dem nachkochen geklappt hat

Eure Elli

One Reply to “Cauliflower is Fluffy and cabbage is green”

  1. Hey Elli,
    das klingt vorzüglich. Werde ich mal ausprobieren.
    Toller Blog mit klasse Texten und Fotos 👍🏻

Schreibe einen Kommentar